Meisterhaft: Was macht handwerklich gebackenes Brot aus?

baecker_knetet_brot_tddb

Wir fertigen als Handwerksbetrieb und das dürfen Sie wörtlich nehmen. Unser Können beginnt damit, dass wir die besten Zutaten auswählen. Und unsere Brotherstellung braucht Zeit und handwerkliches Geschick, denn wir bereiten unsere Brote von Hand auf. Erfahren Sie, was handwerklich gebackenes Brot ausmacht.

Geschmack braucht Zeit

haende_greifen_in_korb_mit_mehl(1)

Zeit ist etwas Wertvolles. Wir schenken der Brotherstellung die notwendige Zeit und das schmeckt man. Zur Vorbereitung für die Teigherstellung machen wir Quell-, Brüh- oder Kochstücke oder Sauerteige aus Dinkel, Roggen und Weizen. Jeden Tag wird ein Teil Sauerteig für die Verwendung am nächsten Tag zurückgelegt: die passende Menge, die bei passender Temperatur 17 bis 24 Stunden reifen muss. Das ist die traditionelle Art und Weise Brote aus Sauerteig zu backen.

Handwerkliches Brot bleibt länger frisch

Frisches Brot ist ein großer Genuss. Natürlich möchte man, dass Brot möglichst lange frisch bleibt. Also warum wird Brot alt? Die Stärke im Brot gibt langsam das gebundene Wasser ab. Im Fachjargon sagen wir Bäcker zu diesem Vorgang Retrogradation. Je mehr Wasser während des Backprozesses im Brot gespeichert werden kann, umso länger bleibt es genießbar.

Menschenhand backt besser als Maschinen

Das Verhältnis von Wasser zu Getreide im Brot heißt Teigausbeute. Ist sie groß, bleibt das Brot länger frisch. Bäcker erreichen mit handwerklichem Geschick eine hohe Teigausbeute. Wir arbeiten das Brot von Hand auf. Es ist unser handwerkliches Können, durch die richtige Verknetung die Teigausbeute zu erhöhen. Maschinen schaffen dies nicht. Sie können nicht flexibel aufarbeiten.

Zutateneinkauf aus der Region

haende_praesentieren_ein_brot_kornfeld

Wie bei unseren anderen Produkten bemühen wir uns auch beim Brot, alle Zutaten möglichst aus der Region zu kaufen. Das Getreide kommt beispielsweise von der Hemelter Mühle in Rheine und von unserer Einkaufsgenossenschaft aus Münster.

 

 

 

Täglich am Werk für Ihr täglich Brot

backofen

Unsere Arbeit beginnt sehr früh: Ab zwei Uhr morgens arbeitet wir, Meisterbäcker Schröer und vier Gesellinnen und Gesellen in der Backstube. Wir backen je nach Saison rund 18 Brotsorten.

Sprechen Sie uns gerne an. Wir berichten gerne über unsere Backstube und die Arbeit als Bäckerinnen und Bäcker.

Ihr Team von Meisterbäcker Schröer